Zu meiner Person

Geboren wurde ich vor 51 Jahren in Arnstadt. Hier lebe ich seit über 28 Jahren.

Die meiste Zeit meines Berufslebens war ich als Arbeits- und Sozialrichter tätig. Derzeit bin ich am größten Thüringer Sozialgericht in Gotha eingesetzt.

Meine über 20-jährige Berufserfahung in der Justiz hat mich geprägt und in meinem Einsatz für eine beschäftigtenfreundliche und menschenwürdige Arbeits- und Sozialgesetzgebung bestärkt. Als Mitglied im Bundestag habe ich bis September 2013 als rechtspolitischer Specher der Fraktion DIE LINKE maßgeblich die rechts- und justizpolitischen Initiativen der Fraktion entwickelt und mitbestimmt.

Als aktiver Freizeitsportler und Mitglied im Arnstädter Stadtrat ist mir die Sicherung breiter sportlicher Angebote, die allen Menschen gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen, ein besonderes Anliegen.

Meine Erfahrungen in Kommunalpolitik, als Berufsrichter und Bundespolitiker möchte ich nutzen, um die Probleme der Menschen vor Ort aufzugreifen und Lösungen anzubieten: sozial, gerecht und kompetent - damit das Leben im nördlichen Ilmkreis noch lebenswerter wird.

 

Pressefoto zum Download

Pressefoto.jpg

652 K
 

Biografie

Jens Petermann

Jahrgang: 1963

Geboren und wohnhaft in Arnstadt

Beruf: Richter

 

 

 

 

 

 

 

  • 1963 in Arnstadt geboren
  • 1970 bis 1978 POS »Otto Grotewohl« Stadtilm
  • 1978 bis 1982 EOS »Dr. Theodor Neubauer« Arnstadt
  • 1982 bis 1985 Wehrdienst als Soldat auf Zeit im Wachregiment "F.E. Dzierzynski"
  • 1985 bis 1989 Studium der Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin (juristisches Staatsexamen und Abschluss als Diplom-Jurist)

Beruflicher Werdegang

  • September 1989 Berufung zum Richterassistenten am Kreisgericht Arnstadt
  • Dezember 1989 Wahl zum Richter am KG Arnstadt durch den Kreistag Arnstadt (Bearbeitung von Familien-, Straf-, Arbeits und Zivilrechtssachen)
  • 1991 Versetzung an das Kreisgericht Gotha (Bearbeitung von Arbeits-, und Zivilrechtssachen)
  • Ab 1993 Richter am Arbeitsgericht Gotha und kommissarischer Vertreter des Direktors
  • 1998 kommissarischer Direktor des ArbG Gotha
  • 2001 Versetzung an das Arbeitsgericht Eisenach
  • 2002 Abordnung an das Arbeitsgericht Nordhausen
  • 2006 Abordnung an das Sozialgericht Gotha
  • 2008 Versetzung an das Sozialgericht Gotha und Ernennung zum Richter am Sozialgericht als ständiger Vertreter des Direktors
  • nebenamtlich Referent der dbb akademie thüringen (Fortbildung von Landesbediensteten) mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Tarifrecht, insbesondere Eingruppierungsrecht
  • September 2009 bis Oktober 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages (17. Wahlperiode)
  • seit Januar 2014 Richter am Sozialgericht Gotha als ständiger Vertreter des Direktors

Politische Biografie

  • Mitglied in Massenorganisationen der DDR (FDJ, DSF, GST, DTSB) und der SED von 1986 bis 1990
  • 2002 bis 2008 Vorsitzender des Verbandes der Arbeitsrichterinnen und Arbeitsrichter Thüringens (VAT)
  • Landessprecher der Neuen Richtervereinigung (NRV) für Thüringen
  • langjähriges Mitglied des Hauptrichterrates der Thüringer Arbeitsgerichtsbarkeit und des Gemeinsamen Ausschusses der Thüringer Hauptrichterräte
  • seit Mai 2009 Mitglied des Stadtrates in Arnstadt
  • seit Dezember 2010 Mitglied der Partei DIE LINKE.
  • September 2009 bis Oktober 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages (17. Wahlperiode)